Neues Museum, Dauerausstellung Ebene 3
Museum für Vor- und Frühgeschichte
Die Präsentation der neuen Dauerausstellung umfasst die historischen Sammlungsbestände des Museums für Vor- und Frühgeschichte, die aktuellen Grabungsergebnisse der Berliner Stadtarchäologie und die chronologische Folge der vorgeschichtlichen Kulturen Steinzeiten, Bronzezeit und vorrömische Eisenzeit. Der Rundgang durch die sechs Säle der Ausstellung wurde neu konzipiert.

In der Ausstellungsarchitektur wurde über die gewählten hochwertigen Materialien und deren Farbraum die Kontinuität im gesamten Museum sichergestellt. Die Vitrinen und Ausstellungsbauten wurden jeweils mit Bezug auf die spezifischen Anforderungen an die Präsentation der Themen der Vor- und Frühgeschichte entwickelt. In der Ausstellungsgestaltung lag dabei der Fokus auf der anschaulichen Vermittlung der Inhalte durch individuelle Planung der Vitrinenbilder und dem engem Zusammenspiel von Exponat, Text und Informationsgrafik.

Die neue Dauerausstellung der Ebene 3 ist seit dem 29.6.2014 wieder für die Besucher geöffnet.

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung

Ort
Bodestraße 1-3, 10178 Berlin

Status
realisiert

Auftraggeber
Stiftung Preußischer Kulturbesitz vertreten durch Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Nutzer
Staatliche Museen Berlin
Museum für Vor- und Frühgeschichte

Ausstellungsplanung
Hella Rolfes Architekten, Berlin

Kooperation mit
Brigitte Fischer, Berlin
 
Ausstellungsgrafik und Medien
Typoscape, Berlin
 
Illustrationen
Till Christ, Berlin

Leit- und Informationssystem
Polyform, Berlin
 
Planung / Ausführung
2011 - 2014

Leistungsumfang
LPH. 2 - 9, § 33 HOAI (2009)

HNF
Ausstellungsfläche 1.548

Gesamtkosten
2,5 MIO